Sonntag, 31. Dezember 2017

Blog Hop Frühjahr-/Sommerkatalog 2018


Wir schreiben den letzten Sonntag im Dezember und es ist wieder BlogHop-Zeit im Team Scraphexe.
Bist Du von Silvia herübergehopt oder steigst Du direkt bei mir ein? Ich freue mich sehr, dass Du vorbei schaust. 


Das Jahr neigt sich mit großen Schritten seinem Ende entgegen, aber jedes Ende hat bekanntlich auch einen neuen Anfang inne. In diesem Fall tritt der neue Anfang im Gewand des neuen Frühjahr-/Sommerkatalogs in Erscheinung, der vom 03.01.-31.05.18 gültig ist. 




Hier kannst Du Dich auf viele tolle Artikel freuen. Neben Stempelsets, Thinlits oder Stanzen lassen auch die neuen Designpapiere oder Accessoires Dein Herz höher schlagen. 

Auf Grund der zeitlichen Besonderheit habe ich dieses Mal ausnahmsweise 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen und stelle Dir eine Karte in 2 Varianten vor, die ich als Kundenaufträge gefertigt habe. 



Hier ist das neue Designerpapier Geburtstagssoiree zum Einsatz gekommen...an Dingen in der Farbrichtung Beere/Lila komme ich nur schwer vorbei...wie praktisch, dass es auch für die Empfängerin passend war. 😁
Der vordere Teil ist als Schüttelkarte gestaltet, die Schleife aus dem Saumband in Knitteroptik - Sommerbeere gebunden.

Um das Happy Birthday gut lesen zu können, müssen die ausgestanzten Innenteile der Buchstaben wieder passgenau an den richtigen Stellen aufgeklebt werden. Hier hätte ich mir das neue, doppelseitige Klebepapier gewünscht, aber das war in dem Moment nicht greifbar. Nun gut, so hab' ich es auf die altmodische Art mit Pinzette und Klebstoff auch hinbekommen.  

Im Innenteil klappt sich für die Jubilarin eine Hochzeitstorte auf. Hierzu habe ich in der Mitte der Karte einen 1cm breiten und 3cm hohen, und natürlich ebenso tiefen Steg in die Karte geschnitten auf den die Torte aufgeklebt wurde.
Weil ich zum Zeitpunkt des Entstehens noch nicht wusste, dass es meine Bloghop-Karte werden würde, habe ich als "Tischdecke" ein Zierdeckchen verwendet, dass es leider nicht mehr zu bestellen gibt. Aber die noch erhältlichen Mini-Zierdeckchen in Weiß von Seite 194 passen sicher auch hervorragend.  



Die Torte ist mit Himbeerrot auf Puderrosa gestempelt und mit den Stampin'WriteMarkern ausgemalt. Die Rosen und der Text sind in Sommerbeere gestempelt. 

Eine ganz andere Variante, die am gleichen Tag entstand, in der aber "Blumen" und "Lila-/Rosa-Töne" ausgeschlossen sein sollten, ist hier zu sehen. 





Stattdessen sollten Naturtöne die Hauptrolle spielen und ich habe mich für ein anderes Muster, aber aus der gleichen Packung Designerpapier wie oben entschieden. Die Schleife ist hier aus dem Kupfergeschenkband entstanden. 

Im Innenteil ist ebenfalls eine Pop-up-Torte, doch das Besondere an dieser ist, dass ich hier die neue Strukturpaste in Seidenglanz zusammen mit den Dekoschablonen Geburtstagssoiree verwendete. Beim breiteren Tortenrand und den Wellenlinien erkennt man, dass die Paste ein bisschen von der Stempelfarbe aufnimmt, wenn diese noch nicht getrocknet ist. 
Die Tupfen, die platziert wurden als der Rand trocken war, sind weiß geblieben. 



Da diese Jubilarin kein Faible für Spitzendeckchen hat, habe ich aus Cardstock ein Deckchen ausgestanzt, mit dem Kupferband überspannt und bewusst die Enden offen gelassen, so dass es wie ein Läufer aussieht.Wie oben schon erwähnt, wusste ich noch nicht, dass diese beiden Karten mein Blog Hop-Beitrag werden würden, deshalb ist auch hier ein Stempel aus einem nicht mehr erhältlichen Set verwendet worden. Aber Du bist ja kreativ kannst das Motiv spielend ersetzen. 😉 

Nun schicke ich Dich aber flugs zu Sabrina weiter und wünsche Dir einen guten Rutsch in ein gesundes und kreatives 2018!
 

So gehts am 03.01.18 auch gleich weiter: 
Wenn Du Lust hast, schau' zu unserem Sonder-Blog-Hop zur Sale-a-Bration gern wieder vorbei.

Ich freue mich auf Dich!
Herzliche Grüße,
Heike
Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl - Independent Stampin' Up! Demonstrator.

Sonntag, 26. November 2017

Blog Hop Weihnachten


Wir schreiben den letzten Sonntag im November und es ist wieder BlogHop-Zeit im Team Scraphexe.
Bist Du von Martina herübergehopt oder steigst Du direkt bei mir ein? Ich freue mich sehr, dass Du vorbei schaust. 


Diesen Monat stimmen wir uns ganz auf Weihnachten ein. Ob es die schönste Jahreszeit ist, kann sich nur jeder selbst beantworten. Ich selbst mag allerdings Weihnachten, weil es bei uns in der Familie ein besonders ruhiges und besinnliches Fest ist, wo wir eine schöne, gemeinsame und entspannte Zeit verbringen. Wir machen es uns schön und lassen uns von dem ganzen vorweihnachtlichen Stress nicht anstecken, der sich dann bis Silvester hinzieht. 

Ähem, nun aber zurück zum Thema 😀

Ich habe dieses Mal keine Karte in petto, sondern habe mich von meiner "Uroma" Indina inspirieren lassen und mir bzw. uns eine Weihnachtsdeko gewerkelt. 


Hier vereinen sich einige meiner Lieblings-Sets für die Weihnachtszeit. Die Liste findest Du, wie gewohnt, am Ende des Beitrags.

Wenn Du die Sets auch Dein eigen nennen kannst (sie deshalb besser kennst als andere Sets) und genau hingesehen hast, sind Dir bestimmt zwei Dinge aufgefallen.

1. Die Rentiere gucken normalerweise in die andere Richtung!
2. Der Rahmen für den Spruch ist eigentlich gar nicht so groß wie bei mir jetzt.

Zu Punkt 1: Um die Rentiere in die andere Richtung gucken zu lassen, habe ich die Spiegeltechnik angewendet. Hiebei wird der Stempelabdruck erst auf ein "Zwischenmedium" vorgenommen, bevor es dann auf den Cardstock übertragen wird. Manche verwenden einen Acrylblock, ich habe die Rückseite meines Stamp-a-ma-jigs genommen. Allerdings war mir der Abdruck zu dünn, sodass ich die Linien mit dem farblich passenden Stampin' Write Marker nachzog und gleich noch das Geweih anmalte. Jetzt siehts ein bisschen aus, als hätten meine Rentiere eine üppige Haarpracht, aber ich finde das ganz lustig. 😁




Zu Punkt 2: Den Rahmen habe ich mir auf die gewollte Größe verändert, in dem ich nur ein viertel des Rahmens mit Farbe versah. Am besten erreicht man das, wenn die Teile eines Stempels, die keine Farbe abbekommen sollen, mit Post-its abdeckt. Im besten Fall kleben sie dort, wo sie aufgelegt werden, manchmal muss man sie allerdings festhalten. 


Einmal rund herum abstempeln - zur Positionierung habe ich mir den Spruch auf einmal gestempelt und eng ausgeschnitten, damit ich sehe, wie weit auseinander die vier Teile wirklich sein müssen. 
Um die Lücken zu füllen, einfach mit einem Mischstift Farbe aus dem Stempelkissen direkt auf die mittleren Rundungen auftragen und nur den Teil stempeln. 

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass das "Zaumzeug" der Rentiere die mit espressofarbenem Stampin'WriteMarker eingefärbte Kordel in Vanille Pur ist und mit Gluedots fixiert wurde.

Nun schicke ich Dich aber flugs zu Sabrina weiter und wünsche Dir einen schönen Sonntag und eine gelungene Einstimmung in die Adventszeit.
Bis zum nächsten Mal! Stempellöwin Heike


verwendete Produkte:
Freude im Advent (Sonderaktion)
Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl - Independent Stampin' Up! Demonstrator.