Donnerstag, 24. November 2016

Das große Wunder "Leben"

Zur Geburt des dritten Kindes einer ganz lieben und vor allem langjährigen Freundin, wollte ich etwas Besonderes schenken.

Schilder mit Geburtsdaten der Kinder ist immer wieder ein beliebtes Geschenk für frisch gebackene Eltern. Und doch ist ein Unikat entstanden, das ganz und gar auf die Persönlichkeit meiner Freundin zugeschnitten ist.

Die Namen und Geburtsdaten habe ich in Sütterlin geschrieben. Zum Einen, weil sie die alte Schrift mag und zum Anderen, weil Sütterlin uns in der Schulzeit als Geheimschrift gedient hat (ja, das habe ich tatsächlich mal freiwillig gelernt 😁).

Hier sind die Daten zum Schutz der Kinder unkenntlich gemacht worden, aber man kann es sich ganz gut vorstellen, denke ich.
 

Leinwand mit Vinylfolie beplottet

Montag, 21. November 2016

Wellness für zu Hause

Produkte von TheBodyShop® sind immer wieder beliebte Geschenkartikel.

Ich persönlich finde die vorsortierten Geschenkverpackungen allerdings nicht so schön, weil sie irgendwie nie die Zusammenstellung enthalten, die ich gerade verschenken möchte.

Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich mir die Verpackung nicht selbst nach meinen eigenen Vorstellungen gestalten würde. 


In enger Zusammenarbeit mit der Cameo (ja, bei mir es eine SIE, obwohl ich "Harry Plotter" auch witzig finde) sind diese drei Varianten entstanden. 

Bei der äußeren Gestaltung habe ich drei sehr unterschiedliche Richtungen eingeschlagen: 

1. Design-Papier, Glitzer- und Häkelborte ist für eine Shabby-deluxe-Liebhaberin zum Einsatz gekommen. 

 


2. Findet man nicht das passende Design-Papier, dann kreiert man es sich halt selbst: einfach zum Stempel gegriffen.

 


3. Bei dieser Variante habe ich edlen geprägten Tonkarton mit gestanzten Blüten und embossten Blüten + Schriftzug kombiniert.
 

Sonntag, 20. November 2016

Junggesellinnen-Abschied

Als Teil einer JGA-Gruppe bot ich an, das Outfit für den Tag zu gestalten, das es so, wir wir es haben wollten, nirgends zu kaufen gab.

Die Junggesellin sollte in ein Tonstudio entführt werden, wo wir "Aloha He" von Achim Reichel einsangen. Als Erinnerung erhielt jede Teilnehmerin eine CD.

Doch es sollte auch ihr großes Hobby Fussball mit einfließen, schließlich wurde sie später noch mit einer tragbaren Torwand durch die Innenstand geschickt, wo sie "Schüsse" verkaufen sollte, die bei Treffern in Lose getauscht werden konnten. Ein teils anstrengendes (wenn parallel gefühlte 10 JGA unterwegs sind, haben die Passanten nur wenig Interesse an einer Teilnahme der Spielchen), teils spaßiges Unterfangen.

Wie bekommen wir das nur unter einen Hut?

Inspiriert durch ein bekanntes Design entwickelte sich nach und nach unser eigenes Design, das alle Aktivitäten des Tages vereinte und jede Teilnehmerin an diesen schönen Tag erinnern wird. 



Die Hauptperson, unser Captain, hat ein weißes Shirt bekommen:


 Wir, die Crew, hatten blaue Shirts:





Die Aufgabenkarten für die Torwandaktion:


Auftragsarbeit zur Einschulung

In der Firma bin ich mittlerweile schon bekannt für meine Leidenschaft zur kreativen Umsetzung von Themenprojekten. Dieses Mal erhielt ich den Auftrag, ein Set zur Einschulung zu gestalten, das aus Einladungskarten, Tischdeko und natürlich der Schultüte bestand.

Als Thema wurde "Sterntaler" vorgegeben. Dass aus urheberrechtlichen Gründen keine Originalbilder verwendet werden dürfen, versteht sich von selbst.

Mit meiner Interpretation waren sowohl Schulkind als auch Auftraggeberin dennoch sehr zufrieden.😊

Die funkelnden Sterne fanden sich ebenso auch auf dem Kleid der Erstklässlerin wieder.













Weihnachtsmarkt 2016

Die Tage werden kürzer und kälter....Weihnachten naht.

Ich habe schon den Geruch von gebrannten Mandeln und Glühwein in der Nase, obwohl der Weihnachtsmarkt noch gar nicht geöffnet hat. Das wird daran liegen, dass ich in kreativem Sinne schon ganz im Weihnachtsrausch bin.

Hier etwas zum Nikolaus, da eine Kleinigkeit für die Nachbarn oder den Postboten für die guten Taten des vergangenen Jahres.... Zu dieser Jahreszeit fällt einem doch immer ein Anlass ein, jemandem eine kleine Freude zu machen.

Dieses Jahr werde ich zum 2. Mal auf einem Advents-/Weihnachtsbasar meine Werke zum Verkauf anbieten.

Wer Lust und Zeit hat und in der Nähe wohnt:


Am 26. und 27. November 2016 im Gemeindezentrum Rosdorf (bei Göttingen)


Vielleicht kann ich mit der kleinen Auswahl ja schon ein bisschen neugierig machen



Adventskalender to go



Rentierkacke
Der Spruch lautet: "Der Weihnachtsmann hat in seinem Buch gelesen, Du bist nicht immer brav gewesen. Drum gibt es dieses Jahr - au Backe - nur einen Haufen Rentierkacke"



Schneemannsuppe
Der Spruch hier lautet so:

„Das ärgste Wetter ist Dir schnuppe – trinkst Du diese Schneemannsuppe.
Sei schlau und mach Dir gleich Milch für eine große Tasse heiß. Rühr‘ sanft die Schokolade ein – schon wird Dir gleich viel wärmer sein. Zum Schluss setz‘ in die Tassenmitte die kleinen, dicken Schneemannküsse. Sieh diesen – dann in aller Ruh – genießerisch beim Schmelzen zu.“



Schokolade fragt nicht, Schokolade versteht!


 
Tischkalender 2017